Media

Internationale Energieagentur veröffentlicht „World Energy Investment“ Report

Während sich die Weltwirtschaft noch mit den Auswirkungen der Covid-Pandemie auseinandersetzt, veröffentlicht die Internationale Energieagentur (IEA) ihren neuesten „World Energy Investment“ Bericht.

Eine der wichtigsten Schlussfolgerungen ist, dass die Investitionen in der gesamten Branche auf breiter Front um etwa 20% oder rund 400 Milliarden US-Dollar gegenüber dem Vorjahr gesunken sind. Während diese Kürzungen eine Reaktion des Marktes auf die geringere Nachfrage nach dem globalen Covid-Ausbruch sind, warnt die IEA vor den umfassenderen Auswirkungen, die dies auf die Energiesicherheit und den Übergang zu sauberen Energiesystemen haben könnte.

Während die Emissionswerte aufgrund des Rückgangs des weltweiten Verbrauchs ebenfalls gesunken sind, ist die IEA der Ansicht, dass die Regierungen Investitionsprojekte für saubere Energie nicht aufgeben sollten. Sobald sich die Nachfrage wieder belebt, bleiben solche Investitionen entscheidend, um die globalen Emissionsziele zu erreichen.

Darüber hinaus warnt die IEA davor, dass die Aufgabe wichtiger Investitionen Auswirkungen auf die Energiesicherheit haben könnte, wenn sich die Volkswirtschaften erholen und die Nachfrage wieder steigt.

Der vollständige Bericht ist auf der offiziellen Website der IEA über den folgenden Link verfügbar:

https://www.iea.org/reports/world-energy-investment-2020

Die IEA arbeitet an einem zusätzlichen Bericht mit Empfehlungen für Regierungen zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zur Wiederbelebung der Wirtschaftstätigkeit durch Förderung sauberer und widerstandsfähigerer Energiesysteme.

Please note, your browser is out of date.
For a good browsing experience we recommend using the latest version of Chrome, Firefox, Safari, Opera or Internet Explorer.